PCAN-Wireless Gateway
CAN zu WLAN-Gateway

PCAN-Wireless Gateway mit D-Sub-Anschlüssen
IPEH-004020 € 300,00
PCAN-Wireless Gateway mit Automotiv-Anschluss
IPEH-004020-A € 300,00

Alle Preise verstehen sich zuzüglich der zurzeit gültigen Mehrwertsteuer!

Beschreibung

Das PCAN-Wireless Gateway ermöglicht die Verbindung von verschiedenen CAN-Bussen über IP-Netzwerke. Dafür werden CAN-Frames in TCP- oder UDP-Nachrichtenpakete verpackt und über das IP-Netz von einem zum anderen Gerät weitergeleitet. Das PCAN-Wireless Gateway stellt dafür eine WLAN-Schnittstelle und zwei High-Speed-CAN-Kanäle zur Verfügung. Das Modul wird im Kunststoffgehäuse mit zwei D-Sub-Anschlüssen oder einer Tyco-Automotive-Buchse ausgeliefert.

Die Konfiguration des Geräts erfolgt über eine komfortable Weboberfläche. Neben verschiedenen Statusinformationen stehen hier Einstellungen zum Gerät selbst, zu den einzelnen Kommunikations-Schnittstellen und zur Nachrichtenweiterleitung zur Verfügung.

Technische Daten

  • ARM9 Freescale iMX257 mit 16 kByte Level-1-Cache und 128 kByte internem SRAM
  • 256 MByte NAND-Flash und 64 MByte DDR2-RAM
  • Betriebssystem Linux (Version 2.6.31)
  • Anschluss an CAN-Bus über D-Sub, 9-polig (nach CiA® 303-1) oder über Automotive-Steckverbinder, 12-polig (Tyco)
  • Neustart und Zurücksetzen des Geräts auf die Werkseinstellungen über einen Reset-Taster
  • Wake-Up über CAN-Bus oder separaten Eingang
  • Konfiguration der Netzwerkschnittstellen und Nachrichtenweiterleitung über eine Weboberfläche
  • Kunststoffgehäuse mit Flansch, Maße 130 x 110 mm
  • LEDs für Gerätestatus, WLAN und Versorgung
  • Spannungsversorgung von 8 bis 30 V
  • 5-Volt-Versorgung am CAN-Anschluss durch Lötjumper zuschaltbar, z. B. für externen Buskonverter (nur bei IPEH-004020)
  • Erweiterter Betriebstemperaturbereich von -40 bis 85 °C

Wireless-Eigenschaften

  • WLAN IEEE 802.11 b/g
  • Interne Chip-Antenne
  • Datenübertragung mittels TCP oder UDP

CAN-Eigenschaften

  • Zwei High-Speed-CAN-Kanäle (ISO 11898-2)
  • Übertragungsraten von 40 kbit/s bis zu 1 Mbit/s
  • CAN-Transceiver TJA1041
  • Erfüllt die CAN-Spezifikationen 2.0A und 2.0B

 

 

Konfiguration

Die Konfiguration der Gateways erfolgt über eine Weboberfläche. Dafür muss das Modul je nach Ausführung über LAN oder WLAN mit dem PC verbunden werden. Mit einem herkömmlichen Webbrowser kann man anschließend auf das Gerät zugreifen. Die Weboberfläche des Geräts öffnet sich und stellt öffentliche Informationen zum Gerätestatus und zur Nachrichtenweiterleitung dar. Zum Konfigurieren des Geräts ist eine Anmeldung auf der Website erforderlich. Je nach Hardware stehen dann entsprechende Einstellungen zur Verfügung.

Funktionen der Weboberfläche

  • Darstellungen von Statusinformationen der Kommunikations-Schnittstellen und Nachrichtenweiterleitungen
  • Festlegung der öffentlichen Sichtbarkeit von Statusinformationen
  • Speichern und Laden der Gerätekonfiguration
  • Zurücksetzen der Gerätekonfiguration auf die Werkseinstellungen
  • Komfortable Aktualisierung der Software
  • Durchsuchen des IP-Netzwerks nach weiteren verfügbaren PCAN-Gateways für die erleichterte Einrichtung von Nachrichtenweiterleitungen
  • Automatische Anpassung der Darstellung an mobile Geräte
  • Neustart des Geräts über die Website
  • Integrierte Hilfeseiten

Einstellung der CAN-Kanäle:

  • Auswahl von Übertragungsraten bis zu 1 Mbit/s aus einer Vorgabeliste
  • Einstellung benutzerdefinierter Übertragungsraten über Register-Werte
  • Ein- und Ausschalten des Listen-Only-Modes

Einstellung der WLAN-Schnittstelle:

  • Wahl des WLAN-Betriebsmodus aus Infrastructure- (Client), Ad-Hoc- oder Access-Point-Modus
  • Automatische oder manuelle Einrichtung der geräteeigenen IP-Adresse (IPv4) und Subnetzmaske
  • Verbindungsaufbau mit dem WLAN-Netz
  • Auswahl der Netzwerk-Verschlüsselung

Einrichtung und Verwaltung der Nachrichtenweiterleitung:

  • Einrichten von Nachrichtenweiterleitungen zwischen einem CAN-Kanal und LAN/WLAN (oder umgekehrt)
  • Auswahl des beteiligten CAN-Kanals
  • Festlegung des LAN/WLAN-Teilnehmers anhand der IP-Adresse und des Ports
  • Wahl des Übertragungsprotokolls TCP oder UDP
  • Aktivieren, Deaktivieren und Editieren bestehender Nachrichtenweiterleitungen
  • Deaktivieren des PCAN-Gateway Handshake um Verbindungen zu anderen Geräten zu ermöglichen

Eigenschaften der Nachrichtenfilterung:

  • Anlegen und Verwalten von Filtern über eine neue Sektion der Weboberfläche
  • Erstellen von Filtern mit verschiedenen Optionen:
    • Filtern von Nachrichten mit 11-Bit- oder 29-Bit-IDs
    • Unterstützung von Bereichs- und Maskenfiltern
    • Optionale Invertierung des Filterbereichs
  • Zuweisen eines Filters auf mehrere Nachrichtenweiterleitungen

Geräte mit WLAN-Schnittstelle können im Ad-Hoc-Modus und seit der Software-Version 2.5.0 im Access-Point-Modus betrieben werden. Dadurch wird für die Verbindung von zwei PCAN-Wireless Gateway (DR) über WLAN kein zusätzlicher Access-Point mehr benötigt.

 

 

Lieferumfang

  • PCAN-Wireless Gateway im Kunststoffgehäuse
  • IPEH-004020: Gegenstecker zur Spannungsversorgung
  • IPEK-004020-A: Tyco-Gegenstecker inklusive Crimpkontakte
  • Handbuch im PDF-Format
  • Gedruckte Kurzanleitung

Downloads

PCAN-Wireless Gateway-Package

Das Package wird für ein Update der Software und Konfigurationswebsite der PCAN-Wireless Gateways (IPEH-004020 und IPEH-004020-A) verwendet.

PCAN-Wireless Gateway-Bedienungsanleitung

PCAN-Gateway Entwickler-Dokumentation

PCAN-Gateway-Kurzanleitung

Virtual PCAN-Gateway Setup

Dies ist das Installationspaket von PEAK-System für Gerätetreiber und Tools für Windows® 10, 8.1, 7 (32/64-bit).

Hinweis: Wählen Sie das Virtual PCAN-Gateway aus den verfügbaren Optionen während der Installation.

Virtual PCAN-Gateway-Bedienungsanleitung

Mehr

Zusätzliche Informationen auf anderen Seiten:

PCAN-Gateway Versionshistorie (Englisch)
PEAK-System Forum: Abschnitt für das PCAN-Wireless Gateway für Fragen und Support (Englisch)
YouTube: Mit kurzen Video-Tutorials demonstrieren wir Ihnen den Umgang mit den PCAN-Gateways