PCAN-Diag FD

2017-05-30 ·

Diag to Go! CAN- und CAN-FD-Busse auf Herz und Nieren prüfen

Mit dem neuen PCAN-Diag FD bringt PEAK-System Technik eine mobile und preiswerte Lösung für die Analyse und Fehlerdiagnose von CAN- und CAN-FD-Netzwerken auf den Markt. Dank des Handhelds gelingt eine Diagnose auf Protokoll- und physikalischer Ebene mit Funktionen wie symbolischer Darstellungen eingehender Nachrichten, Aufzeichnung und Wiedergabe, Messung der Buslast oder Terminierung. Ein speziell für CAN ausgelegtes Oszilloskop erlaubt eine anschauliche Untersuchung einzelner CAN-Frames. Mit Hilfe der Daten- und Bildspeicherung können nachträglich zusätzliche Auswertungen durchgeführt werden.

Gegenüber der Vorgängerversion, hat PEAK-System die Größe und Auflösung des Displays sowie die Gerätebedienung verbessert. Neben dem Drehtaster gewähren vier konfigurierbare Hotkeys den schnellen Zugriff auf verschiedene Funktionen. Mit USB-C und Micro-HDMI wurden auch die Anschlüsse modernisiert. Letzterer dient der Bildausgabe an einem externen Monitor oder Beamer, wodurch das Gerät hervorragend für Präsentationen und Schulungen eingesetzt werden kann. Das PCAN-Diag FD verfügt über interne Akkus und kann mit dem Netzteil oder der optionalen Ladestation mit Schnellladefunktion aufgeladen werden.

Über Projekte kann das Gerät für verschiedene CAN-Busse vorkonfiguriert werden. Das PCAN-Diag FD ermöglicht somit eine fundierte Analyse in engen und weitläufigen Arealen. Ingenieure und Servicetechniker aus dem Fahrzeug-, Flugzeug-, Maschinen- und Anlagenbau oder der Automatisierung verfügen damit über eine mobile Alternative zu einem Computer mit CAN-Schnittstelle.


Download der Pressemitteilung